Sonntag, 22. November 2015

Apfelmus- Gugelhupfe mit Haselnuss - Buchrezension

Gefüllte Mini-Gugelhupfe??? Die muss ich einfach probieren!
Als ich das neue Buch von Luise Lilienthal endlich in den Händen hielt, konnte ich mich gar nicht satt sehen an den leckeren Mini-Gugls.




Aber erst einmal von Anfang an. Luise Lilienthal schrieb das Buch "Gefüllte Mini-Gugelhupfe", das im August im Bassermann Inspiration Verlag für 14,99 Euro erschienen ist. Das Buch hat 96 Seiten, auf denen 37 Rezepte und das ABC des Gugelhupf-Backens zu finden sind. 

Es gibt leckere Rezepte für  Mini-Gugelhupfe mit fruchtiger Füllung, mit Pudding, Nuss und Schokolade. 




Ich wollte natürlich direkt die kleinen Kuchen-Pralinen ausprobieren und habe mich für Apfelmus- Gugelhupfe mit Haselnuss entschieden.




Rezept für ca. 20-22 Stück:

Zutaten:

60 g Mehl
20 g Speisestärke
1 TL Backpulver
1  Prise Salz
30 g Haselnüsse, gemahlen
Zimt
50 g Zucker
50 ml Öl
1 Ei
2 EL Quark
1 El Apfelkompott

Zubereitung:
Mehl, Speisestärke, Backpulver, Nüsse, Salz und Zimt mischen. Zucker, Ei, Öl, Quark und Apfelmus hinzugeben und verrühren. Den Teig in die gut eingefettet Backform mit einem Teelöffel geben. Ich benutze Backspray.

160° C Umluft, ca. 14 min




 


Nach dem Abkühlen, Schokoladenkuvertüre oder Haselnusskuchenglasur schmelzen und die Gugelhupfe hinein tauchen und trocknen lassen.



Die Gugelhupfe mit Apfelkompott in der Mitte füllen und genießen.
 Hier ist das leckere Ergebnis:








Mein Fazit zum Buch: Da  ich Mini-Gugelhupfe einfach liebe (klein, kompakt, direkt eine Portion, sehen klasse aus und und und) fand ich das Buch genial. Viele Ideen, um die kleinen Kuchen-Pralinen auf unterschiedliche Weise zu füllen. Sogar Eisrezepte waren dabei, verschiedene Früchte, etwas für Festtage, Leckereien für Schokofans,... Deswegen: für alle, die diese kleinen Dinger genauso lieben wie ich, ein Muss!

Viel Spaß beim Nachbacken,
eure Stefanie

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen