Samstag, 30. März 2013

Frohe Ostern

Wünsche euch allen ein wundervolles Osterfest und erholsame Feiertage!

Möchte euch heute noch schnell ein kleines Cake Pops Rezept vorstellen.

Rezept Schokoladenkuchen:

Zutaten:

100 g Schokolade
100 g Margarine
150 g Puderzucker 

3 Eier
125 ml Sahne
150 g Mehl
1 Pck. Backpulver

Zubereitung:

Eier schaumig schlagen und den Puderzucker unterrühren. Schokolade in einem Wasserbad erhitzen, mit der Margarine glattrühren und zu dem Eier-Zucker Gemisch geben. Danach die Sahne hinzugießen und Mehl und Backpulver unterrühren. Teig in eine gefettete Kastenform füllen.

160°C Umluft ca. 50 min


Den Kuchen auskühlen lassen und ihn dann klein bröseln


Danach ca. 250 g Frischkäse mit den Kuchenbröseln vermengen. Die Masse sollte eine Konsistenz haben, die sich gut rollen lässt, aber nicht zu klebrig ist.

Aus der Kuchenmasse ca. 3 cm große Kugeln formen. Danach wird die Vollmilchkuvertüre (ca. 300 g) im Wasserbad geschmolzen. Ein Holzspieß wird in ein wenig in die Schokolade getaucht und die Kugeln darauf aufgespießt.

Jetzt müssen die Cake Pops mit den Spießen in den Kühlschrank bevor sie in die Schokolade eingetaucht werden können (oder einfach ins Gefrierfach, dann sind sie hart und können in die warme Schokolade anschließend getaucht werden).

Die Cake Pops werden nun in die Kuvertüre getaucht, bis alles bedeckt ist. Ich habe Kuvertüre Fix von Dr. Oetker benutzt, damit konnten schnell die Pops eingetaucht werden.
Die überschüssige Kuvertüre abtropfen lassen (dabei immer die Kugel drehen). Danach wird die Kugel dekoriert (aber schnell, da die Schokolade schnell trocknet, oder Deko mit Schokolade bestreichen und "aufkleben"). 





2 Hasenohren aus braunem Fondant formen und rosa farbenen in die Ohren rein. Dann eine kleine rosa Nase formen, 2 kleine schwarze Augen und aus weißem Fondant Hasnezähnchen. Alles an Ort und Stelle befestigen und fertig ist der kleine Osterhase!


Frohe Ostern,
eure Backfee

Freitag, 29. März 2013

Ostern kann kommen...

Ostern kann kommen. Der Tisch ist gedeckt!

Gestern habe ich mit dem Sohnemann meines Cousins Cupcakes verziert. Wir entschieden uns einfach drauf loszulegen und die Cupcakes mit dem Thema Ostern zu verzieren, da das Fest ja direkt vor der Tür steht. Obwohl der Kleine am liebsten draußen Fußball spielt, war er davon begeistert. Vor allem gefiel ihm das Naschen zwischendurch.

Aber schaut doch selbst, was wir gezaubert haben.

Ich habe zum einen Pistazienmuffins und zum anderen Vanillemuffins gebacken.

Rezept:


Zutaten

5  Eier
300 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
250 ml Öl
125 ml warmes Wasser
375 g Mehl
1 Pck. Backpulver
Vanilleschotenmark (ich habe die Vanillemühle von Dr.Oetker benutzt)
und/oder gehackte Pistazien (ca 10 g zerkleinern und 5 g zur Dekoration)

Zubereitung

Die Eier werden schaumig gerührt. Dazu wird der Zucker, Vanillezucker, Vanilleschote und/oder zuvor zerkleinerte/gemahlene Pistazien dazugegeben und weitere 5 min auf höchster Stufe gerührt. Dann wird das Öl und das warme Wasser dazugegossen und schließlich das Mehl und Backpulver eingerührt. Mit den restlichen gehackten Pistazien verzieren.


160°C Umluft ca. 16 Minuten

Pistazienmuffins


Vanillemuffins


frisch aus dem Ofen


Und nun zur Dekoration:


Osternester


Blumenkörbchen


Osterhasis


Seerosen


Küken schlüpfen aus dem Ei

 Und nochmal alle zusammen:


Ich wünsche euch ein wundervolles Osterfest!
Eure Backfee

Montag, 25. März 2013

Die Milkakuh

Wer kennt sie nicht - die Milkakuh?!

Sie ist bekannt wie ein bunter Hund. Bereits die erste Verpackung der Milka Schokolade 1901 war lila und wurde von einer damals noch schwarz – weißen Kuh in den Alpen geziert. (Quelle Milka)




Wenn das mal kein tolles Thema für eine Schokoladentorte ist?! Die Milka Kuh!

Die Füllung wurde diesmal mit der Lieblingssorte des Geburtstagskindes (und zwar Noisette Schokolade) gemacht. Rezept für die Schokocreme findet ihr hier.

Rezept Schokoladenbiskuit:


Zutaten:
6 Eier
6 EL warmes Wasser
300 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
300 g Mehl
1 Pck. Backpulver
400 g Schokolade

Zubereitung: 
 
Die Eier werden mit dem warmen Wasser schaumig geschlagen. Danach werden Vanillezucker und Zucker untergerührt und ca. 10 min auf höchster Stufe geschlagen. Anschließend wird Mehl, Backpulver und im Wasserbad zuvor geschmolzene Schokolade hinzugefügt, kurz durchmischt und in eine gefettete rechteckige Backform gefüllt.
Ich habe leider keine rechteckige Backform, die groß genug war, so dass ich eine 35 cm quadratische Form dafür nahm und die Torte anschließend zurecht schnitt.


160°C Umluft ca. 50 Minuten


Der Kuchen wird nach dem Abkühlen zweimal durchgeschnitten, so dass sie gefüllt werden kann.



Eine riesengroße Tafel Schokolade:


Und die Kuh:



Die fertige Torte:



Und noch hübsch als Geschenk verpackt:


Muuh,
eure Backfee

Donnerstag, 21. März 2013

Make Cake - Not War

Make Cake - Not War lautet das Motto meiner heutigen Torte.

Ich wollte einen Panzer für einen Freund von mir, genauer einen M60 Tank, als Torte zum Geburtstag schenken. Dafür ging ich erst mal auf die Suche, wie denn so ein "Teil" überhaupt aussieht, denn ich als Laie hab davon wirklich keine Ahnung. Ich zeigs euch einfach mal:


Dazu backte ich einen Biskuit in einer 35 cm quadratischen Form, schnitt an 2 gegenüberliegenden Seiten ein Stück ab und schrägte die anderen Seiten an:





Die Torte würde noch mit einer Zitronencreme gefüllt und mit Ganache eingecremt.

Rezept Zitronencreme:

2 - 3 unbehandelte Zitronen (ich habe es da einfach, denn ich bin stolze Besitzerin eines Zitronenbäumchens, das im Keller gerade überwintert und zur Zeit Zitronen trägt)
400 g Joghurt
400 ml Sahne
etwas Puderzucker
1 Pck. Tortencreme

2-3 unbehandelte Zitronen reiben und auspressen. Die Sahne steif schlagen. Das Tortencremepulver und  etwas Puderzucker werden zuerst mit dem Saft der Zitronen und der geriebenen Zitronenschale gut verrührt und dann wird der Naturjoghurt untergerührt. Zuletzt die Sahne unterheben und alles auf dem Boden der Torte verteilen. Je nach Geschmack noch etwas mehr Puderzucker.

Daraufhin wurde die Torte eingedeckt. Ich entschied mich Camouflage auszuprobieren:





2. und 3 Stock wurden noch draufgebaut (ebenfalls aus Torte):


Und fertig ist die Torte:



Einmarsch in den Magen, 
eure Backfee

Sonntag, 17. März 2013

Schrei vor Glück

Abilando - Schrei vor Glück...

...heißt das Motto des Abiturjahrgangs 2013 eines Mädchengymnasiums


Da kam mir direkt die Idee für eine Torte: Zalando-orange und natürlich ganz viele Schuhe und Taschen!



Ich machte mich gleich an die Arbeit:















Die Tasche bestand aus Schokoladenkuchen.
Die Stockwerke abwechseln Vanillecremetorte und Schokoladencremetorte.

Für die Vanillecremetorte Biskuit backen und mit Vanillecreme füllen.

Rezept Vanillecreme:

400 g Joghurt
400 ml Sahne (eventuell Rama Cremefine Vanilla)
1 Pck. Tortencreme
etwas Vanillezucker
2x Vanilleschotenmark
Vanille aus der Dr. Oetker Bourbon Vanillemühle (ich liebe sie!)



Die Sahne steif schlagen. Das Tortencremepulver wird zuerst mit dem Naturjoghurt gut verrührt und dann wird die Sahne untergehoben. und alles auf den Böden der Torte verteilen. 




Ich schrei vor Glück!
Eure Stefanie

Donnerstag, 14. März 2013

Die Cake Art und ich

Ich muss euch einfach was erzählen. Ich mache nämlich immer noch Luftsprünge!

Gestern gab es die neue "Cake Art Decor". Das ist eine tolle Zeitschrift rund um Motivtorten. Viele Kreationen aus Fondant für Anfänger und Fortgeschrittene. Ihr findet Projekte von Betty's Sugar Dreams, Antonella Di Maria oder Fiorella Balzamo.



Und ich bin auch dabei. Aber schaut doch selbst:








Unter der Rubrik "Neue Talente" findet ihr drei meiner Torten: das iPhone, den Pferdestall und den Arztkittel!
Ich freue mich sooooo sehr darüber, dass ich es euch direkt berichten musste!

Also, kaufen lohnt sich!
Eure Backfee

P.S. Gestern erschien auch die neue Cake Decoration Heaven aus der Food Heaven Reihe, die ich ebenfalls nur empfehlen kann!

Dienstag, 12. März 2013

Best Blog Award

Da ich mittlerweile bereits dreimal mit dem Best Blog Award ausgezeichnet worden bin, muss ich mich dran machen und euch davon erzählen!




Zuerst wurde ich von Mari von Foodturama!, als zweistes von MaMi von Mami's kleine Welt und zu guter letzt von der lieben Anja von Meine Torteria nominiert. Vielen Dank an euch! Ich habe mich sooo sehr darüber gefreut!

Ich möchte euch natürlich erklären, um was es denn überhaupt geht.
Das ganze funktioniert folgendermaßen:

Diese Aktion soll Blogger miteinander verknüpfen und deshalb werden Blogs mit weniger als 200 Followern nominiert. Jeder Blogger, der den Best Blog Award erhalten hat, soll 11 Fragen beantworten und wiederum 20 Blogs nominieren. Da bin ich doch selbstverständlich dabei!

Dann werde ich jetzt die Fragen beantworten:

Wie magst Du Dein Essen lieber? Nachtisch oder deftige Gerichte?
NACHTISCH! Ich esse gerne was Süßes. Denn du bist, was du isst!

Was ist Dir bei einer Person wichtiger? Persönlichkeit oder Erscheinungsbild?
Natürlich die Persönlichkeit - was nutzt mich ein schöner Mensch, mit dem man nicht reden kann?!

Wann hast Du Deinen Blog gegründet?
Am 12.12.2012

Welche Person hat Dich bisher inspiriert, in der Welt etwas Neues anzufangen?
Mein Großvater - er hat mich gelernt wissbegierig und aufmerksam durch das Leben zu gehen!

Verfolgst Du viele Blogs?
Viele! Ich bin immer an Neuem interessiert!

Kochst Du lieber oder lässt Du Dich bekochen?
Beides - ich liebe Kochen und Experimentieren in der Küche, werde aber auch gerne bekocht

Welches Buch liest Du momentan?
Burn Out für Dummies

Welches Kleidungsstück hat bis jetzt am längsten in Deinem Kleiderschrank überlebt?
Ein Dirndl, das ich als Kind trug

Was ist Dein Lieblingsgericht?
Spinat wie Popeye

Welche Eigenschaften einer Person sind Dir in einer Freundschaft besonders wichtig?
"Die Freunde, die man morgens um 4 Uhr anrufen kann, die zählen!" Marlene Dietrich


Was ist Dein Lieblingsfilm?
Walk the line


Ich hoffe, ihr habt mal wieder einen weiteren kleinen Einblick hinter die Backfee Kulissen erhalten.

Wenn jemand Fragen zu mir und meinem Hobby habt, einfach schreiben. Ich freue mich über jedes Interesse.

Eure Backfee

P.S. Ich nominiere:
http://babyrockmyday.wordpress.com/
http://tortenelfe.blogspot.com/
http://tortenweltviersen.blogspot.com/
http://welt-voller-koestlichkeiten.blogspot.com/
http://kulinarisch-a-la-fenta.blogspot.com/
http://foodsmadewithlove.blogspot.com/
http://kathlsbackstum.wordpress.com/
http://kleine-welt-der-susen-dinge.webnode.com/archive/news/
http://raunbowsugersprinkles.blogspot.com/
http://nickisleckereien.weebly.com/index.html

Montag, 11. März 2013

Zieht euch warm an

Zieht euch warm an, denn der Winter bricht wieder ein. Und vor allen Dingen warme Socken anziehen.
Wer keine hat, schnell noch ein paar stricken!

Jetzt bin ich auch bei dem Thema meiner neuesten Motivtorte angelangt. Eine Geburtstagstorte für Omi!



Schokocremetorte, quadratisch 25x25 cm
mit Schokoladen-Frischkäsecreme Cake Pops Wollknäul



Rezept Schokocreme als Füllung für die Schokoladentorte:

200 g Schokolade
400 g Joghurt
400 ml Sahne
1 Pck. Tortencreme
etwas Puderzucker

200 g Schokolade schmelzen und dann mit Puderzucker verrühren. Die Sahne steif schlagen. Das Tortencremepulver wird zuerst mit der flüssigen Schokolade gut verrührt und dann wird der Naturjoghurt untergerührt. Zuletzt die Sahne unterheben und alles auf dem unteren Boden der Torte verteilen. 






Wünsche euch trotz des ungemütlichen Wintereinbruchs einen warmen Abend!
Eure Backfee

Mittwoch, 6. März 2013

Heute in der Post

Wenn die Postfrau zweimal klingelt...

Ein herzliches Dankeschön an das Team von Dr. Oetker, denn heute morgen kam ein Paket mit lauter tollen Sachen. Die möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten!

Schaut her:


Im Paket war Folgendes enthalten:

  • Brandteig Garant
  • Rumrosinen
  • Mokkabohnen
  • Cheesecake New York Style
  • Knusper Perlen
  • Vanillin Zucker
  • Backpulver
  • Kuvertüre fix Vollmilch und Zartbitter 
  • gehackte Pistazien
  • Edel Kuvertüre

Habt ihr Ideen, was ich damit zaubern könnte? Dann lasst es mich wissen und suche mir was davon aus.

Auf jeden Fall gibt es leckere Cake Pops mit der Kuvertüre fix und Backpulver hab ich gleich schon benutzt, denn ein leckerer Biskuit ist gerade im Ofen.

Liebe Grüße und nochmals vielen Dank,
Eure Backfee

Samstag, 2. März 2013

Hilfe, es brennt!

Was tun, wenn's brennt?
Na klar: Feuerwehrmann Sam löscht jedes Feuer!


Auf Torben's Torte brennt es, aber überzeugt euch selbst:

Zebrakuchen mit Vanille-Butter-Frischkäsecreme


Feuerwehrauto

Das Formen der Figur war eine Herausforderung, denn ich habe bisher noch keinen Menschen geformt und dann noch gleich jemand nach machen. Puh. Hab mit den Füßen angefangen, was mich motivierte. Das Gesicht war sehr schwer. Hoffe, ihr erkennt die Ähnlichkeit?!

Fire fighter







Tatü Tata

Feurige Grüße,

Backfee