Samstag, 31. Januar 2015

Buch: Crazy Cake Design - Neuigkeiten - Teil 4 ❤

Guten Morgen meine lieben Zuckerschnuten,

auf der Seite des Compact Verlages, in dem mein Buch "Crazy Cake Design" erscheint, könnt ihr weitere Informationen erhalten und dazu noch ein Vorstellungsvideo von mir anschauen. Dafür müsst ihr nur diesem Link folgen:  

Das Buch ist bald fertig und vielleicht kann ich eins davon nächste Woche schon in der Hand halten! Ihr glaubt gar nicht, wie gespannt ich bin. 

Das ist eins der aufregendsten Ereignisse in meinem Leben!

 Hier noch die Vorschau und das Programm vom Verlag:  
Auch dort gibt es einen kleinen Einblick in das Buch und hinter die Kulissen.


Quelle: compactverlag.de


Mittlerweile kann man es nicht nur bei Amazon vorbestellen, sondern auch bei Weltbild:
und vielen weiteren Shops. Ich habe es nämlich eben einmal gegoogelt und war total von den Socken.

Ich freu mich so!!!
Wer freut sich heute mit?

Eure Stefanie

Sonntag, 25. Januar 2015

Kinderschokoladenmuffins - yummy

Heute wurde in meiner Küche endlich mal wieder der Rührbesen geschwungen. 

Nach der stressigen Woche (Unterrichtsbesuch, Zeugniskonferenz, ...) konnte ich mich heute einfach mal wieder entspannen und backen. Die Muffins bekommen meine Schüler und Schülerinnen der Klasse 9b, die in der Prüfung so toll mitgearbeitet hatten.

Und da Muffins nicht immer langweilig sein müssen, hab ich sie mit der leckeren Kinderschokolade gemischt. Ich liebe Kinderschokolade, ihr auch?




Das Rezept möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten, denn sie sind so yummy, einfach und schnell!

Rezept Kinderschokolade-Muffins (für ca. 23 Stück)
Zutaten:

250 ml Milch
150 g Butter
2 Eier
80 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
300 g Mehl
1 Pck. Backpulver
23 Kinder Schokobons
2 Tafeln Kinderschokolade, grob gehackt

Zubereitung:

Milch mit Butter, Eiern, Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Mehl und Backpulver zugeben. Kinderschokolade unterrühren. Muffinblech mit Papierförmchen bestücken und halb mit Teig füllen. Ein Kinder Schokobon in die Masse drücken und die zweite Hälfte darauf gießen.

Bei 160 °C Umluft ca. 20 min gelbraun backen






Habt ihr heute auch gebacken? Was gab es bei euch?

Lasst es euch schmecken,
eure Steffi

Samstag, 24. Januar 2015

Apfelkuchen - her mit euren Rezepten

Apfelkuchen - mein allerliebster! 

Habt ihr einen Apfelkuchen, den ihr ganz besonders findet? Ja? Dann würd ich mich über eure Rezepte freuen. Ich mag nämlich Apfelkuchen in allen Varianten super gerne und würde gerne Neues ausprobieren!

Ich stelle euch heute ein altes Rezept vor. Der Apfelkuchen ist super saftig mit Rosinen und Cranberries.

Rezept für eine 26 cm Durchmesser große Form

Zutaten:

400 g Mehl
6 EL Zucker
1,5 TL Zimt
200 g kalte Butter,in kleinen Stücken
4  Eigelb
8 EL Milch  
etwas geriebene Zitronenschale
1,2 kg Äpfel
1  Zitronensaft
150 g Zucker, braun
75 g Rosinen
75 g getrocknete Cranberries
1 TL Zimt
1 Prise Muskat
1 Prise Nelken


Zubereitung:

Mehl, Zucker und den Zimt miteinander mischen. Butter hinzugeben und zu einer krümeligen Masse verkneten. Eigelb und Milch miteinander verquirlen, mit der Zitronenschale unter die Teigmasse mischen und zu einem glatten Teig kneten. Den Teig in Klarsichtfolie verpackt 1h kühl stellen. Dann werden die Äpfel geschält, entkernt und geviertelt. Die Hälfte davon in Würfel schneiden und mit dem Zitronensaft (je nach Geschmack), Zucker, Rosinen und den Cranberries weich kochen. Die restlichen Äpfel werden in Scheiben geschnitten, mit dem heißen Apfelmus und den Gewürzen gemischt und abkühlen gelassen. Zwei Drittel des Teiges wird in einer hohe Kuchenform gefüllt, der (hohe) Rand wird angedrückt und der Boden mit einer Gabel eingestochen. Die Apfelmusmasse wird eingefüllt, der restliche Teig in Deckelgröße ausgerollt und darauf gelegt. Einige Dampflöcher ausstechen.

160°C Umluft ca. 50 Minuten




Viel Spaß beim Nachbacken und her mit euren Rezepten und Bildern,
eure Stefanie

P.S.
 Emailadresse: crazybacknoe@gmail.com
oder schickt mir eine Nachricht bei Facebook: https://www.facebook.com/CrazyBackNoe

Mittwoch, 21. Januar 2015

Buch: Crazy Cake Design - Neuigkeiten - Teil 3 ❤

"Crazy Cake Design" ist jetzt in Druck – der Erscheinungstermin rückt immer näher! 

Bald kann ich es endlich in den Händen halten. 
Ich kann es kaum fassen...

Ich werde oft angeschrieben wegen Signierstunden, Buchpräsentationen, wegen Verlosungsexemplaren, ob ich signierte Bücher verschicke, ob es Gutscheine gibt, wo man es erwerben kann und und und. 

Das ist alles so aufregend und ich kann euch sagen, ich bin vollkommen platt.
Platt von eurem Interesse. 
Damit hätte ich nie gerechnet! 
Ich freu mich über alle Fragen und gebe meine Bestes, alles zu beantworten.

Als ich die Idee von einem Buch hatte, dachte ich, ja man kann es ja mal versuchen. Vielleicht möchte ja der ein oder andere Motivtorten mithilfe eines Buches erlernen. (So habe ich nämlich auch angefangen!) Aber, dass es bei Amazon auf Platz 1600 von 6 Mio Büchern ist, obwohl es noch nicht einmal erschienen ist, macht mich wirklich sprachlos.

Ich bin wahnsinnig gespannt und kann es kaum erwarten, endlich ein Buch in den Händen zu halten. Ihr auch?




An dieser Stelle möchte ich mich auch noch bei dem Compact Verlag für all die Unterstützung bedanken! 

Eure verrückte Stefanie

Sonntag, 18. Januar 2015

Corpse Bride Hochzeitstorte

Kennt ihr den Film Corpse Bride von Tim Burton? 
 



Ich liebe diesen Film!

Der Film beruht auf der alten russischen Sage „Die Leichenbraut“, in der ein junger Mann für seine Hochzeit übt und dabei aus Versehen einer Leichenbraut die Ehe verspricht.

Im vergangenen Herbst durfte ich eine Torte mit dieser Thematik anfertigen. 
Für ein ganz besonderes Brautpaar gab es eine ganz besondere Hochzeitstorte.






Das Brautpaar:




Die Kätzchen des Brautpaares:




Dazu gab es noch Cake Pops mit Blümchen und Schmetterlingen.
Die Schmetterlinge wurden auf Oblatenpapier ausgedruckt und ausgeschnitten.








Diese Torte und die Leckereien drum herum haben mir viel Freude bereitet. 
Ich wünsche den beiden auch weiterhin nur das Beste.

Was sagt ihr zu der Torte?
Was war eure außergewöhnlichste Torte?

Liebe Grüße Stefanie

Samstag, 17. Januar 2015

Zimt Cookies von MixMyCake

Hallo meine Lieben,

heute möchte ich euch eine leckere Seite vorstellen: MixMyCake

Ich war direkt begeistert, als ich mir die Seite angeschaut habe.
Monika und Christine bieten auf ihrer Seite sowie bei Dawanda Backmischungen an, die keine künstlichen Zusätze und alle trockenen Zutaten enthalten. Es gibt Backmischungen für Cupcakes und für Cookies. Dazu können weitere Zutaten ausgewählt werden, individuell nach dem eigenen Geschmack, was ich eine wirklich tolle Idee finde.

Ich habe mich für Zimtcookies mit Macadamia-Nüssen und Schoko Chunks entschieden.

Als ich gestern das Paket endlich öffnen konnte (schrecklich mit zwei "zu Hause", wenn man weiß, da wartet ein Päckchen!), habe ich mich direkt gefreut. Denn die Backmischung ist super schön in einer Flasche verpackt. Irgendwie schreit es nach: Mit Liebe handgemacht! Ich liebe es!



Auf dem Etikett steht die Anleitung geschrieben, da kann nichts schief gehen.
Zu der Cookies Mischung musste ich noch 140 g Butter und 1 Ei zufügen, vermischen und zu Bällen rollen. Diese wurden dann auf ein Backblech gelegt und bei 160 °C ca. 15 min gebacken. Wer Tipps braucht, findet auf der Seite von MixMyCake auch Hilfestellungen und weitere Rezepte.






Die Kekse sind intensiv im Geschmack und wirklich super lecker. Und es ging einfach wahnsinnig schnell. Ich kam nach Hause, musste Unterricht und eine Prüfung vorbereiten und konnte zwischen durch zur Entspannung schnell mal Kekse backen. Perfekt!

Wenn ich mal ein schönes Geschenk brauche, werde ich sicherlich im Shop vorbei schauen. Nicht nur, dass es gut aussieht, es schmeckt auch noch lecker!

Viel Spaß beim Stöbern von Backmischungen und den Goodies,
eure Stefanie

Donnerstag, 15. Januar 2015

Buch: Crazy Cake Design - noch 1 Monat - Teil 2 ❤

Hallo meine lieben Leser und Leserinnen,

gestern schau ich zum ersten Mal auf meine Amazon-Autor-Seite und beim ersten Blick auf den Verkaufsrang fang ich an zu schreien...

Schaut euch den Grund selbst an:




MEIN BUCH STEHT AUF PLATZ 1633 von 6 !!! Millionen !!! Bücher!!!
Schnappatmung....
 Und das, obwohl es noch nicht einmal erschienen ist. In einem Monat wird es endlich soweit sein. Ich bin richtig aufgeregt...


Was würde ich nur ohne euch machen?! Ihr seid die Besten!
Vielen lieben Dank!
Bin schon sehr auf eure Feedback gespannt.

Liebe Grüße,
eure Steffi

P.S. Hier kann es bei Amazon vorbestellt werden: 

Montag, 12. Januar 2015

Homer Simpson Torte

Alex wird 18! 
Das muss gefeiert werden!
Und an diesem wichtigen Tag darf eine leckere Torte nicht fehlen. Da Alex ein großer Simpsons Fan ist und auch gerne mal den ein oder anderen Donut verdrückt, gab es Homers Leibspeise: einen riesen großen Donut als Torte.

Happy Birthday wünschen Homer und ich...




Rezept für eine 24 cm Durchmesser große Springform

(Für eine 30 cm Durchmesser große Form, wird der Teig zweimal benötigt)

Für den Boden:

5 Eier
300 g Zucker
1 Pck Vanillezucker
250 ml Öl
125 ml Milch
300 g Mehl
1 Pck Backpulver
50 g Kakao
50 g Schoko-Chunks

Alle Zutaten zu einem Rührteig vermischen. Bei 160 °C Umluft ca. 1 h backen

Für die Creme:

200 g Joghurt
1 Pck Tortencremepulver oder 6-8 Blatt Gelatine
200 g Zartbitterkuvertüre
200 ml Sahne
etwas Puderzucker

Die Sahne schlagen, die Kuvertüre schmelzen und alle Zutaten miteinander zu einer Creme vermengen.

In den Kuchen mit einem Glas in der Mitte ein Loch rausschneiden, danach einmal durchschneiden, die Creme einfüllen und eine halbe Stunde kalt stellen. Danach komplett mit Schokoladenganache einstreichen. Auch das Loch von innen einstreichen!

Zuerst mit beigenem Rollfondant am Rand außen und auch innen eindecken und danach mit rosafarbenem Fondant den oberen Teil eindecken. Sollte so aussehen, als würde Zuckerguss runterlaufen, deswegen sollte es nicht so ordentlich sein. Aus Modellierfondant die Figur modellieren, ein paar Donuts und Duff Bierdosen. Mit Zuckerstreuseln dekorieren. Ich habe den Donut bevor ich die Deko mit Zuckerkleber (CMC-Pulver + Wasser) darauf geklebt habe, mit Lebensmittelglanzspray besprüht, damit der Kuchen wie Zuckerguss glänzt. Tipp: Das funktioniert auch mit Wasserdampf.




Iss den Donut, iss den Donut, iss den Donut, iss den Donut, iss den Donut, iss den Donut, iss den Donut, iss den Donut.

Eure Stefanie

Samstag, 10. Januar 2015

Cake Pops Hochzeitstorte

Für die wundervolle Hochzeitsfeier auf der Burg Lichtenberg in der Nähe des Städtchen Kusels durfte ich für die Hochzeitsgäste, die von Tobi und Mine geladen war,´Cake Pops machen.

Die Cake Pops sollten die Farben rosa und gelb aufgreifen und in den Geschmacksrichtungen Schokolade und Vanille gebacken werden. Außerdem wollte ich unbedingt wieder Braut und Bräutigam machen, damit die beiden Geschmacksrichtungen auch perfekt auseinander gehalten werden können.

Damit das Ganze auch noch schön aussieht, habe ich mir eine tolle Plexiglasetagere mit 7 Stockwerken bei ebay bestellt.








Ich finde, dass es eine wundervolle Alternative zu einer normaler Hochzeitstorte ist. Gerade, wenn man die Torte zu Mitternacht oder als Nachspeise servieren möchte. Die Cake Pops sind frisch und schmecken gekühlt auch einfach in warmen Sommernächten fabelhaft!
Der einzigste Nachteil: jede Menge Arbeit und beim Vorbereiten probiert man so unheimlich gerne :D

Wer kennts?

Eure Stefanie

Mittwoch, 7. Januar 2015

Hochzeitstorte mit Riesen Cupcake zur Taufe ♥

Liebe liegt in der Luft

Bei euch auch?
Ich habe eben meine Tortenbilder des letzten Jahres durchgeschaut und entdeckt, dass ich euch einige Torten noch gar nicht gezeigt habe. Dazu gehört auch die Hochzeitstorte eines befreundeten Brautpaares. 
Die beiden haben bereits 2013 standesamtlich geheiratet und schon da durfte ich den beiden eine Hochzeitstorte backen. Es war eine meiner ersten, die ich gestapelt hatte. 

In diesem Sommer war die kirchliche Hochzeit der beiden sowie die Taufe ihrer bezaubernden Tochter Maila.

Jetzt möchte ich euch natürlich die Torten zeigen und nicht nur davon reden....

Hier ist die Hochzeitstorte in verschiedenen Rosatönen:




Als Tauftorte gab es einen Giant Cupcake:

1. Candy Melts schmelzen, in die Form füllen und abkühlen lassen und vorsichtig aus der Silikonform drücken.




2. Den Giant Cupcake backen, abkühlen lassen und mit Ganache einstreichen.




3. Den Kuchen in die Candy Melts Form stellen. Den oberen Teil mit weißem Fondant eindecken. Zwischen die beide Teile ein Band aus rosa Fondant legen und eine Schleife basteln.






Ich bin ein totaler Fan der Giant Cupcake Backform. Deswegen gab es auch zu Weihnachten mein Winterhaus in dieser Form. Mit Kuvertüre oder Candy Melts kann man das Unterteil wunderbar formen, der Kuchen lässt sich aber auch sehr gut mit Fondant eindecken. Bei dem Oberteil, die Rundungen mit dem Finger oder Ball Tool einzeichnen.


Ich wünsche den drei und mittlerweile vier nur das Beste für die Zukunft.
Eure Stefanie

Dienstag, 6. Januar 2015

Buch: Crazy Cake Design - bald ist es so weit - Teil 1 ❤

Hallo meine lieben Leser und Leserinnen,

ich habe euch ja versprochen, euch regelmäßig auf dem Laufenden zu halten, was den Fortschritt meines bald erscheinenden Buches "Crazy Cake Design" angeht.
Ihr habt richtig gehört: Bald ist es soweit!

Jetzt habe ich nämlich die letzten Innenseiten für mein Buch freigegeben. Es sieht super aus!

Und dann geht es auch schon in Druck! Das ist alles so sehr aufregend. Kann es mir noch gar nicht vorstellen, es in der Hand zu halten.

Hier noch einmal das Cover des Buches:




Wer das Buch am Erscheinungstag schon in den Händen halten will, bei Amazon kann es schon vorbestellt werden. Auch gibt es dort ein paar Informationen über das Buch und die Autorin :-)

Hier der Link zum Buch:

Eure crazy Stefanie

Sonntag, 4. Januar 2015

Tortendekorationskurs - der erste Kurs in 2015

Guten Abend meine lieben Zuckerfeen,

heute war es einmal wieder so weit. Vier nette Damen wollten in die Welt des Tortendesigns eintauchen. Anne und ihre Arbeitskollegin Melanie sowie Rosemarie und ihre Tochter Kathi, die schon das zweite Mal einen Kurs bei mir besucht hat, kamen trotz des Wetters bei mir vorbei. Während wir in unsre Torten vertieft waren, gab es nämlich jede Menge Schnee!

Melanie wollte sich an einer Vespa probieren, da sie selbst einige davon besitzt. Anne dekorierte einen "halben" Kuchen als Handtasche, der mit einer Schokobuttercreme gefüllt war. Rosemarie und Katharina wollten einen Test für Kathis Hochzeitstorte machen. Deswegen machten beide zwei unterschiedliche Torten in den Farben creme, gold und blau.

Aber schaut doch selbst, was dabei heraus gekommen ist.


Handtasche von Anne


Vespatorte von Melanie


Schwarz, weiß, gold von Rosemarie


Hochzeitsprobetorte von Kathi


Die ganze Gruppe mit ihren Torten

Da ich den Kursteilnehmern immer zeige, wie man eine Torte eindeckt, habe ich ein kleines Biskuitherz gebacken und blau eingedeckt. Anne und Melanie wollten ihre Arbeitskollegin, die vor kurzem erst geheiratet hatte, überraschen und dekorierten das kleine Herz noch fertig.



Ich bin immer wieder erstaunt, welch wunderschöne und individuelle Torten in den paar Stunden gezaubert werden.
Hast du auch Lust, das Cake Design zu erlernen?
Dann würde ich mich freuen, dich in meinem Kurs begrüßen zu dürfen.

Infos findest du hier:


P.S. Denkt dran, meine Seite gibt es auch als App für euer Smartphone (dort werden alle Facebook Infos direkt drauf geschaltet, für alle, die kein Facebook nutzen!)




Eure Stefanie

Donnerstag, 1. Januar 2015

Prosit Neujahr!

Ich wünsche euch von ganzem Herzen ein wundervolles neues Jahr! 

Ich hoffe, ihr seid alle gut und erfolgreich rein gerutscht. Ich habe ins neue Jahr mit meiner Familie und den Katzen rein gefeiert. Es gab Raclette, Feuerzangenbowle, jede Menge Sekt und einen Sieg im Doppelkopf-Kartenspiel.

Angestoßen haben wir mit meinem Lieblingsgetränk "Sekt Spezial"



Rezept Sekt Spezial:
200 ml Sekt
100 ml Orangensaft
ein Spritzer Zitronensaft, frisch ausgepresst
etwas Grenardine


Heute gibt es einen einfachen Rührkuchen "Gold und Silber"




Rezept:

Zutaten:

1.Teig: 
100 g Butter
130 g Zucker
4 Eigelb
abgeriebene Zitronenschal
200 g Mehl
1/8 l Milch

2. Teig:
200 g Zucker
100 g Butter
1 Pck Vanillezucker
200 g Mehl
1 Pck Backpulver
125 g Nüsse, gemahlen
1/8 l Milch
4 Eischnee

Zubereitung:

Die Zutaten jeweils zu einem Teig verarbeiten. Teig 1 in eine gefettete Herzform geben, Teig 2 darüber verteilen. 

160°C ca. 1h

Mit heißen Kirschen und Sahne servieren.




Wie habt ihr das neue Jahr begonnen? Gemütlich mit Raclette oder Fondue oder auf einer Party?

Frohes Neues,
eure Stefanie