Dienstag, 28. April 2015

Feine Party Gugl - Buchrezension

Guten Morgen meine lieben Leser und Leserinnen,

ich habe euch letzte Woche bereits verkündet, dass ich erfolgreich meine Prüfungs abgeschlossen habe und nun Lehrerin bin. Das musste selbstverständlich auch groß gefeiert werden. Am Samstagabend durfte ich Familie und Freunde zu einer kleinen Feier bei mir zu Hause begrüßen. Die Stimmung war riesig, wir haben so viel gelacht. Ich habe erst da gemerkt, wie sehr ich meine Freunde vernachlässigt hatte und muss nun wieder vieles nachholen. 
Das gilt auch fürs Backen. 
Es war ein schönes Gefühl am Wochenende endlich einmal wieder den Rührbesen zu schwingen.

Deswegen habe ich heute auch ein leckeres Rezept für euch. Ich habe euch vor längerem schon einmal Mini-Gugl Rezepte vorgestellt. Könnt ihr euch noch erinnern? Diese leckeren kleinen Kuchen, die mit einem Haps im Mund verschwunden sind. 
Heute habe ich eine herzhafte Variante für euch dabei.

Es gibt nämlich von DERGUGL nun auch das Buch "Feine Party Gugl- herzhafte & süße Rezeptideen für kleine Guglhupfe, erschienen im Südwest Verlag. 




Das Buch ist zusammen mit 2 Mini Gugl Backformen (für 18 Stück) für 14,99 Euro erhältlich. Auf 64 Seiten findet man die Rezepte, in drei Kategorien unterteilt: Pikante PartyGugl, Süße PartyGugl und Gugl hoch zwei.


Es gibt im Buch von Chalwa Heigl viel zu entdecken. Herzhafte Variationen, süße Minikuchen und kreative Ideen für Gugl-Eis(-würfel), Gugl-Butter, Knusper-Pops oder Götter-Gugl. Es ist wirklich für jede Feier etwas dabei. 

Ich möchte euch herzhafte Ziegenkäse-Trauben-Gugl vorstellen, die ich für meine Feier gebacken habe.



Zutaten:

1 TL Pinienkerne
25 g Schnittlauch
30 g Ziegenkäse
10 Trauben, kernlos
50 g Butter
1 Ei
100 Mehl
25 ml Milch
Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Die Backform mit Backtrennspray (oder mit Butter einpinseln) einsprühen.


Die Pinienkern ohne Fett bis sie goldgelb sind, anrösten. Die Trauben, den Schnittlauch und den Käse klein schneiden und würfeln. 


Die Butter mit dem Ei aufschlagen, das Mehl und die zerkleinerten Zutaten unterrühren. Die Milch dazugeben und mit Salz und Pfeffer gut würzen.
Die Masse in die Form füllen.


25 min bei 160 °C Umluft

Mit Trauben und Ziegenkäse anrichten. Wahlweise etwas Quark dazu reichen.
Et voila:
 




Mein Fazit zum Buch: Ganz ganz tolle Ideen für jede Feier. Ich finde es klasse, dass dieses Buch so abwechslungsreich und voller außergewöhnlichen Ideen ist. Es ist wirklich für jeden etwas dabei und ein absoluter Hingucker auf jeder Feier. Die Silikonformen, die bei dem Buch dabei sind, sind sehr stabil und mit dem Backofenspray sind die Gugl direkt herausgesprungen. 
Ich werde in Zukunft zu jeder Party Mini Gugl reichen, ob süß oder herzhaft! 
Sie sind einfach, gehen schnell und super lecker!

Viel Spaß beim Nachbacken,
eure Stefanie

Freitag, 24. April 2015

JETZT! Nudeln - Buchrezension

Hallo meine Lieben,

heute habe ich etwas Besonderes für euch.
Nix Süßes, aber aus dem Backofen - herzhafte Muffins. 
Und wie ihr schon aus dem Titel dieses Beitrages lesen könnt, geht es um Nudeln.

Bevor ich euch die Leckereien zeige, möchte ich euch zunächst einmal ein super leckeres Kochbuch vorstellen:

JETZT! Nudeln“ von Sebastian Dickhaut mit über 100 Rezepten für Spaghetti, Spätzle oder japanische Soba-Nudeln. Auch sind die Klassiker der Pasta-Küche ebenso zu finden wie die beliebtesten Nudelgerichte Asiens. 



Das Buch erschien im Südwest Verlag, hat 240 Seiten und kostet 19,99 Euro
Zu finden sind leckere Rezepte, auch für den Backofen.



Sebastian Dickhaut stellt am Ende des Buches über 70 Nudelsorten vor, mit denen im Buch gekocht wird und erklärt, was beim Nudelkaufen und -kochen sowie bei der Saucenwahl zählt. Auch findet man Ratschläge von Tante Erika zu den Rezepten, was ich wirklich richtig klasse finde.




 Da ich euch das Buch hier unbedingt vorstellen wollte, habe ich mich auf die Rezepte aus dem Ofen gestürzt und es waren so leckere dabei, dass mir die Entscheidung wirklich schwer fiel. Zwischen Aufläufen, Nudel-Käse-Kuchen und Pudding, fand ich Muffins. Und die musste ich einfach testen.




Auch meine Katze Coco hat sich für die Muffins entschieden:


Da habe ich direkt auch das beiliegende Lesezeichen reingemacht. Aber mittlerweile habe ich auch Post its eingeklebt, damit ich meine Lieblingsrezepte, die in den nächsten Tagen ausprobiert werden, auch direkt wieder finde.





Und nun zum Rezept: (reicht für 12 Muffins)

Zutaten:

150 g Spaghetti
100 g Zucchini
100 g Mais
100 g Paprika
1 Zwiebel
Schnittlauch
50 g Parmesankäse, gerieben
Salz, Pfeffer, Kräuter
 4 Eier
1 Becher Schmand
4 EL Sahne

Zubereitung:

Die Spaghetti fast bissfest garen und kalt abschrecken (!). 
Zucchini, Paprika und die Zwiebel klein schneiden, Mais abwaschen, Schnittlauch hacken.
Die Eier mit dem Schmand und der Sahen verrühren. Und richtig gut würzen. Lieber etwas mehr würzen, die Eier nehmen einfach viel Geschmack auf.
Die Mulden im Muffinblech gut einfetten. Die Spaghetti reingeben, danach das Gemüse und darauf die Eiermasse. 5 min setzen lassen. 

160 °C Umluft ca. 25 min backen






 Und so sehen sie aus, wenn sie wieder aus dem Backofen kommen:



Und fertig sind die leckeren Muffins. Ich habe sie in Muffinförmchen serviert und dazu einen Kräuterquark gereicht. 
Alle 12 waren direkt weg.



Die Muffins waren einfach super lecker. Ich werde ganz sicher diese kleinen Nudelnsnacks öfters machen. Im Buch sind die Muffins mit Krabben, mit Salami etc. als Rezepte drin. Wird aber auch angesprochen, dass man nach Lust und Laune diese Snacks aus dem Backofen füllen kann.

Mein Fazit zum Buch: Da ich sehr gerne Nudeln esse, hat sich das Buch auf jeden Fall gelohnt. Kann ich wärmstens empfehlen. Da ich für jeden nicht nur etwas, sondern viel dabei.

Lasst sie euch schmecken,
eure Stefanie

Donnerstag, 23. April 2015

Vorbei - und es geht wieder los!

Ihr Lieben!

Was hab ich euch vernachlässigt...

Das tut mir unendlich leid, aber ich kann euch mit voller Stolz mitteilen, dass ich nun offiziell Lehrerin bin.
Ich habe nämlich mein Referendariat für die Fächer Chemie und Physik an einer Haupt-und Realschule in Wiesbaden 2013 begonnen und durfte gestern meine 2. Staatsexamensprüfung ablegen.

Jetzt habe ich wieder mehr Zeit zum Backen und Dekorieren.

Und passend zum ‪Welttag des Buches‬ habe ich noch einen kleinen Eindruck für euch aus meinem Leben. Am Samstag war ich nämlich in Kaiserslautern auf der Suche nache einem Fisch - lange Geschichte - aber ich konnte etwas in einer Buchhandlung stöbern. Und da lag es bei den Koch- und Backbüchern. Ich hatte mein Buch entdeckt. Es ist verrückt!




Dieser Moment - unbezahlbar!!!

Wer von euch hat es auch schon entdeckt? Hinterlasst mir ein Kommentar oder schickt mir ein Bild, wie ihr es in der Buchhandlung findet!


Sonnige Grüße,
eure Stefanie

Dienstag, 21. April 2015

School's Out - Meine Torteria

Meine liebe Anja darf natürlich nicht fehlen. Sie hat Cupcakes mitgebracht. Und diese sind nicht nur lecker sondern auch noch umwerfend schön. Dafür würd ich jetzt was geben... 
Also ran an den Schneebesen und backen:


Hallo, ich bin Anja und blogge normalerweise hier: Klick. Aber für die stressige Examenszeit hat die liebe Stefanie einige Blogger eingeladen, ihren Blog mit Lesestoff zu füllen. Und ich darf eine davon sein. DANKE meine Liebe für diese Ehre!!! Und was braucht man, um eine solche Zeit zu Überstehen? Kaffee, Schokolade und Nutella schaden jedenfalls dabei sicher nicht! Und daraus bestehen meine Cupcakes - und aus noch ein paar weiteren Zutaten. Und für die Küchlein braucht man noch nicht mal irgendein Elektrogerät. Okay, außer dem Backofen. :)




Für 12 Cupcakes (oder 9 solcher Förmchen, wie ich sie verwendet habe) braucht Ihr:
  • 100 g Mehl
  • 120 g Zucker
  • 30 g Kakao
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1/2 TL Natron
  • 1 TL Maisstärke
  • 1/2 TL Salz
  • 1 EL Vanillezucker
  • 1 Ei
  • 75 ml Vollmilch
  • 50 ml Rapsöl
  • 50 ml warmer Kaffee
Die trockenen Zutaten gut miteinander vermischen. Das Ei mit der Milch und dem Rapsöl mit einem Schneebesen etwas verquirlen. Die trockenen Zutaten mit einem Teigschaber unter die flüssigen Zutaten heben. Erst zum Schluss langsam den Kaffee dazu geben, sodass ein flüssiger Teig entsteht.
Auf die Förmchen verteilen und im vorgeheizten Ofen bei 175 Grad Ober-/Unterhitze backen. Für normale Förmchen braucht Ihr ca. 17 - 20 Minuten, für solche, wie ich sie benutzt habe, ca. 25 Minuten. Mit einer Stäbchenprobe seid Ihr auf der sicheren Seite.



Die Cupcakes gut abkühlen lassen. In der Zwischenzeit könnt Ihr das Topping machen. Ich habe nur die halbe Menge des ursprünglichen Rezepts genommen und für die 9 Stück hat es perfekt gereicht. Ansonsten solltet Ihr die Zutaten verdoppeln.
  • 75 g dunkle Schokolade
  • 125 g zimmerwarme Butter
  • 75 g Puderzucker
  • 1 TL Vanillezucker
  • eine Prise Salz
  • 50 g Nutella
Die Schokolade hacken und im Wasserbad oder vorsichtig sekundenweise in der Mikrowelle schmelzen. Beiseite stellen, damit sie wieder lauwarm werden kann.
Die Butter mit dem Puder-, Vanillezucker und Salz schaumig schlagen. Die Schokolade und Nutella dazu geben und weiter schlagen. Sollte das Topping zu weich sein, einfach nach dem Schlagen ein paar Minuten im Kühlschrank fest werden lassen.
Ich habe meine "Blüte" mit meiner liebsten Tülle auf die Cupcakes gespritzt (1M von Wilton falls es jemanden interessiert) und mit kleinen zartlila Zuckerperlen verziert. Beim Spritzen ist es nur wichtig, nicht zu schnell von innen nach außen zu spritzen und den Beutel senkrecht zu halten. Dann bekommt eigentlich jeder solche Blumen hin.



So meine liebe Stefanie, auf diesem Wege wünsche ich Dir alles alles Gute für dein Staatsexamen. Du packst das!!!! Und ich hoffe, dass Dir und Deinen Lesern meine Cupcakes gefallen.

Bussi, Deine

Montag, 20. April 2015

School's Out - Ninas BACKWERK



Hallo ihr Lieben,

ich heiße Nina und betreibe meine eignen Back Blog namens Ninas BACKWERK.  Dieser ist gleichnamig auch bei Facebook zu finden.

Die liebe Steffanie hat die Aktion: "School's Out - Wir brauchen Nervennahrung" ins Leben gerufen. Da Sie zurzeit völlig im Prüfungsstress ist  hat Sie sich ein bisschen Hilfe gesucht,  die Ihr in dieser Zeit auf Ihren Blog aushelfen. Da dachte ich mir es gibt doch nichts besseres als Selbstgemachte  Müsli Schnitten. Durch die Ballaststoffe sind sie eine super Alternative zu normalen Süßigkeiten und zudem ein super Energiespender. Genau passend für die Schule. Deine Freunde werden ganz verrückt auf diese kleinen Köstlichkeiten sein. 





Zutaten:

·         200 g Müsli (Wunsch Müsli)

·         100 g Haferflocken

·         120 g Honig

·         3 EL brauner Zucker

·         2 EL Butter

·         ½ TL Zitronensaft



Honig, Zucker und Butter in einem Topf unter ständigen rühren zum Kochen bringen.



Zitronensaft zum Schluss hinzufügen.






    Das Müsli und die Haferflocken vermischen
 

#

      Eine 18 x 21 cm große Form mit Backpapier auslegen. Wer keine Form hat kann es auch ohne machen. Die Masse wird dann nur auf einem Backblech zu einem Viereck geformt.







          Müsli in der Form verteilen und gut andrücken. Bei 150°C (Umluft) für 20 min in den Ofen geben.





Wenn das Müsli nur noch Handwarm ist mit einem Messer in ca. 10-12 Stücke teilen.

      Ein paar Streifen vom Backpapier abschneiden und um die Schnitten legen. Mit einem Band das Backpapier fixieren.




             Nun sind sie zum Servieren bereit. Bei diesen kleinen Köstlichkeiten besteht Suchtgefahr.






  Es sind alle erdenklichen Variationen möglich. Ich habe gleich noch eine schokoladige Variante gemacht. Das gleiche Prinzip nur das oben drauf Schokolade gespritzt ist.  Auch sehr köstlich.


     


   Ich wünsche dir für deine Prüfung ganz viel Glück. Vielleicht bereitest du dir ja ein paar Energie Müsli Schnitten für diesen Tag zu.
Ich drück die Daumen.





Liebe Grüße Nina


Liebe Nina, die sehen super lecker aus. Vielen Dank, dass du ein Teil meiner Prüfungsvorbereitung bist. Das Rezept steht schon auf meiner Liste! 
Grüße vom Schreibtisch, Stefanie