Dienstag, 22. März 2016

Olaf 3D Torte von Eve's Kinder Rezepte



Hallo ihr kleinen und großen Naschkatzen!

Gemeinsam mit meiner 7-jährigen Tochter Eve habe ich den Blog Eve's Kinder-Rezepte
 ( http://eveskinderrezepte.blogspot.de/ ) und wir zeigen euch auf unserem Blog leckere Rezepte rund ums Backen & Kochen, die kleinen und großen Naschkatzen schmecken.
Während meine Tochter in der Schule ist, nutze ich die Zeit um euch unsere Rezepte zu zeigen, dabei ist angefangen von Motivtorten, über Fun Food bis hin zu leckerem Mittagessen alles dabei.
Mittlerweile konnt ich mich selbstständig machen und biete nun auf meinem Blog auch einen Mini-Shop mit Backzubehör und monatliche Sammelbestellungen (bei verschiedenen Großhändlern) auf meiner Facebook-Seite an.
Ich freue mich total, heute bei Stefanie Gast sein zu dürfen und bringe euch eine Anleitung zu unserer 3 d Olaf Torte mit. Olaf ist über 60 cm hoch und wiegt über 6 kg... 



Wir hoffen die Torte gefällt euch :-) Liebe Grüße, Diana & Eve.


Olaf 3d Torte (Frozen / Die Eiskönigin)

Zuerst habe ich mir eine ungefähre Vorlage für die Torte ausgedruckt. Diese habe ich im Querformat eingestellt und vergrößert bis er auf 3 Blätter gepasst hat. Die Vorlage findet ihr HIER:
Die Vorlage gibt euch eine gute Orientierung wenn ihr die Böden zuschneidet.
Zudem wird für diese Torte das Cake Frame Starter Kit benötigt.



Zutaten heller Rührteig:
(Ihr müßt dieses Rezept 8x machen, weil ihr 8 Böden benötigt)
200 g weiche Butter
200 g Zucker
1 Päckchen Vanillinzucker
4 Eier (Gr.M)
300 g Mehl
2 TL Backpulver
1 Prise Salz
100 ml Milch
Etwas Butter und Mehl für die Form


Zubereitung:
Backofen auf 180 Grad vorheizen (Ober/Unterhitze).
Backform mit etwas Butter einfetten und mit etwas Mehl bestäuben.
Den Teig ingesamt 8x anrühren und 7 Portionen Teig jeweils in einer 18er oder 20er Backform backen. 1 Portion Teig wird aufgeteilt in 2 Portionen und wird dann jeweils in einer 8er oder 10er Springform gebacken für die Füße.
Butter, Zucker und Vanillinzucker in eine Rührschüssel geben und mit dem Handmixer aufschlagen.
Dann die Eier nacheinander unterrühren.
In einer anderen Schüssel Mehl, Backpulver und 1 Prise Salz vermischen und dann in 2 Portionen im Wechsel mit der Milch kurz, aber sorgfältig unter den Teig rühren.
Nun den Teig in die Backform füllen und ca. 50 Minuten im unteren Drittel des Backofens backen.
Vor dem rausholen die Stäbchenprobe machen. Dann 15 Minuten abkühlen lassen und anschließend den Kuchen aus der Form lösen. Nun vollständig abkühlen lassen.


Zutaten amerikanische Buttercreme:
500 g Butter
750 g Puderzucker
100 ml Milch
1 Päckchen Vanillinzucker


Zubereitung:
Die weiche Butter mit dem Vanillinzucker verquirlen.
Milch hinzugeben und verquirlen.
Puderzucker portionsweise in die Schüssel sieben und das Ganze jedes mal gut durchrühren, bis der gesamte Puderzucker gut eingearbeitet ist.
Sollte die Buttercreme noch zu fest sein, könnt ihr noch etwas Milch hinzugeben, um so cremiger wird sie.


Sonstige Zutaten:
1 Päckchen dunkele Kuvertüre
Blumendraht
1,5 kg weißer Fondant
100 g schwarzen Frondant
100 g blauer Fondant
100 g orangener Fondant
etwas CMC (Möhre)
Lebensmittelkleber
Pearl Glanzspray
18er oder 20er Springform
8er oder 10er Springform
Cake Frame Starter Kit


Anleitung:
Zuerst müßt ihr das Cake Frame Starter Kit zusammen bauen auf eine Höhe von ca. 50 cm, einfach zwischendurch mal die ausgedruckte Vorlage an die Stange dranhalten und schauen ob die einzelnen Proportionen passen.
Ich habe einfach nur eine Mittelstange zusammen gebaut und über den Füßen sitzt die große Tortenplatte, die kleinere Tortenplatte sitzt unter dem Kopf.
Nachdem ihr die Böden mit Buttercreme gefüllt, eingestrichen und zugeschnitten habt, müßte ihr ausmessen wie hoch und breit die einzelnen Teile des Olafs sind, dann habe ich den weißen Fondant auf diese Größe ausgerollt und jeden Körperteil einzelnd eingedeckt.
Danach die einzeln eingedeckten Körperteile auf dem Cake Frame Ständer stapeln.
Dann alles mit dem Pearl Spray besprühen um einen Perlmutt Glanz zu bekommen.
Danach CMC unter den orangenen Fondant kneten und zu einer Möhre Formen.
Ich habe der Möhre noch mehrere Rillen eingeritzt, damit es etwas realistischer aussieht.
Wie man auf der Vorlage gut erkennt, ist die Möhre etwas abgeknickt und nicht ganz gerade.
Nun die Nase trocknen lassen.
Dann einen Blumendraht in die Möhre stecken und später in die Torte stecken.
Anschließend formt man die Augen aus weißem Fondant, die genaue Größe seht ihr ja auf der Vorlage.
Darauf klebt man dann die schwarze Pupille und mir einem kleinen weißen Punkt vollendet man die Augen und bringt diese danach an der Torte an.
Danach nimmt man sich einen starken Blumendraht und schneidet die 2 Stücke für die Arme, 1 für die Nase, 3 für die Haare, 2 für die Zähne und 3 für die schwarzen Knöpfe zu.
Bitte dabei bedenken das der Draht etwas länger überstehen muß. um das Ende in die Torte zu stecken!
Nun die Kuvertüre schmelzen, etwas abkühlen lassen.
Nun legt man die ausgedruckte Vorlage auf den Tisch und legt Backpapier drüber.
Jetzt sieht man durch das Backpapier die Haare, Augenbrauen & Arme.
Den Blumendraht für Haare und Arme nun in Position legen.
Kuvertüre in einen Spritzbeutel mit kleiner Lochtülle geben und mit der Schokolade die Arme und Haare nachmalen.
Gut trocknen lassen und anschließend die Arme & Haare vorsichtig abziehen vom Backpapier.
Nun wendet man die Haare & Arme und malt auch die Rückseite nochmal mit Schokolade nach.
Mit der restlichen Schokolade die Augenbrauen nachmalen, diese müßt ihr aber nicht nochmal von der Rückseite nachmalen.
Alles gut trochnen lassen und anschließend die Haare & Arme in die Torte stecken.
Dann die Augenbrauen an der Torte anbringen.
Nun misst man die Zähne aus, formt diese nach und steckt an den Enden sekrecht 2 kurze Blumendrähte hinein.
Dann die Zähne in die Torte stecken.

 
Danach formt ihr aus schwarzem Fondant die Knöpfe.
Anschließend etwas Alufolie zerknüddeln und auf die Knöpfe drücken, so entsteht ein Muster auf den schwarzen Knöpfen.
Danach ein kurzes Blumendraht in jeden Knopf stecken und dann die Knöpfe an der Torte anbringen.
Für den Schal den restlichen weißen Fondant zu einer langen dünnen Schlange formen und in 3 Stücke teilen.
Mit dem blauen Fondant genau so verfahren und dann alle Schlangen zusammenlegen und einzwirbeln.
Wenn das Muster euch gefällt, rollt ihr den Fondant in die Länge aus und schneidet den Schal aus.
Legt ihn um Olafs Kopf und schneidet mit einer Schere an beiden Enden die "Zipfel" ein.


Dann ist es soweit: IHR SEID FERTIG :-)


 Vielen Dank liebe Diana und liebe Eve für den tollen Beitrag. Ich habe mich sehr gefreut, dass ihr bei mir Gast ward! 
Und euch liebe Leser und Leserinnen: Viel Spaß beim Nachbacken
Eure Stefanie 

1 Kommentar: