Sonntag, 10. Februar 2019

Harry Potter und ein Blütenmeer

Guten Tag ihr Lieben!

Ich habe mich wirklich schon lange nicht mehr bei euch zu Wort gemeldet. Das wird sich nun ändern. Das Jahr hat schon zuckersüß begonnen. Ich durfte z.B. einen Sweet Table zum 3. Geburtstag meiner Nichte Klara organisieren, Mädels zum Tortendekokurs begrüßen und und und.

Von meinem ersten Kurs in diesem Jahr möchte ich euch nun auch berichten.

Tanja, Michaela, Manuela, Carmen und Diana reisten dafür in mein wunderschönes Dorf St.Julian an, um etwas über die Welt der Motivtorten zu erfahren. 
Nach der Begrüßung und einem Gläschen Sekt konnte es direkt hochmotiviert ans Werk gehen. Zuerst wurden die Torten mit Ganache bestrichen. Dabei mussten sie sich schon Gedanken machen, welche Grundfarbe ihre Torten haben sollten. Und das war gar nicht so einfach gewesen. 😊 

Die Damen konnten sich kaum für eine Farbe, geschweige denn für eine Dekoration entscheiden. Tanja jedoch war von Anfang an für das Motto Harry Potter und ließ sich davon auch nicht abbringen.

Ihre Torte wurde weiß eingedeckt, mit Goldspray besprüht, damit sie etwas "antik" aussah. Danach modellierte sie einen Griffindor Schal, Hedwig die Eule, den goldenen Schnatz und Harrys Brille. Die Flügel des Schnatzes wurden aus Blütenpaste hergestellt, mit einer Nagelschere eingeschnitten und mit Metallic-Gold bemalt.

Was sagt ihr zu der Harry Potter Torte? Ich finde sie grandios!

Werbung


Die anderen Mädels wollten sich an Blüten versuchen. Dieser Versuch ist ihnen auch wirklich gelungen. Aber schaut doch selbst:


Carmen färbte schwarzen Fondant marmoriert ein, damit es einen Stein/Beton-Look hat. Danach wurde eine Tuch mit Schmetterlingen geprägt und auf die Torte drapiert. Mit Perlmuttfarbe wurde das ganze noch hervorgehoben. Anschließend modelliert sie wundervolle dunkelrote Rosen, Blätter und Schmetterlinge dazu.




Diana deckte ihre Torte mit magentafarbenem Fondant ein. Den Rand prägte sie mit einem Couchmuster und dunkelgrauen Perlen. Danach fing auch sie mit dem Modellieren von Blüten an. Rosen und kleine Kirschblüten sowie Schmetterlinge verzieren nun ihre Torte. Die Farbe ist der Hammer, oder?




Manuela entschied sich ebenfalls für eine dunkle Farbe und färbte den Fondant schwarz ein. Die Blüten wurden aber in Pastellfarben gehalten, was sich super von dem dunklen Untergrund absetzt. Calla, Rosen und Kirschblüten wurden auf der Torte rankend befestigt.




Michaela wollte für eine Hochzeitstorte im Rockabilly Style üben. Deshalb wurde der Fondant schwarz eingefärbt. Sie übte rote Rosen und meine heißgeliebten "Lückenfüllerblümchen". Die Torte wurde mit einem Totenkopfausstecher geprägt. Dieser wurde mit Glitzerpuder in Szene gesetzt.





Ich weiß, ich sage oder schreibe das immer wieder nach einem Kurs, aber ich bin wirklich jedes Mal wieder überrascht, welch wunderbare Torten dabei heraus kommen. Man muss ja auch sagen, dass die Mädels noch nie Fondant in den Händen hielten! 
Die Runde war auch so lustig und es hat mir jede Menge Spaß gemacht. 

Ich freue mich schon, wenn ich sie in einem meiner Aufbaukurse begrüßen darf. Der Sekt steht schon kalt 😉

Und wenn ihr einmal Lust habt, tolle Torten zu gestalten, dann schreibt mir eine Nachricht:
crazybacknoe@gmail.com

Winke, winke,

eure Stefanie

Keine Kommentare:

Kommentar posten