Dienstag, 12. September 2017

Schaumküsse und eine neue Küchenmaschine [enthält Werbung]

Hallo meine lieben Leser und Leserinnen,

ich schlenderte vergangenes Wochenende über die Kusler Messe, ein Fest bei mir in der Gegend. Jedes Jahr kaufe ich mir leckere gebrannte Mandeln, einen Fruchtspieß und eine Tüte voller Schaumküsse. Und da kam mir die Idee für den heutigen Blogpost.

Direkt am nächsten Sonntagmorgen packte ich meine neue Küchenmaschine aus. Auf der Seite von kuechenmaschinetests.com/ habe ich mich über neue Modelle informiert. Da ich demnächst meine neue Küche bekomme, brauche ich auch eine Küchenmaschine mit großem Volumen, enormer Leistung und sie soll natürlich auch hübsch ausschauen.

Ich bin auf die TK1 Bella Küchenmaschine von der Firma Klarstein gestoßen.
Sie hat ein Volumen von 5,2 l, eine Leistung von 1200 W und wird auf der Seite als Preis-Empfehlung angegeben. Die Maschine gibt es in mehreren Farben und ist mit ca. 100 Euro ein echtes Schnäppchen. 

Die musste ich einfach mal testen. 😍





Et voila: Meine in silber:



Jetzt heißt es ran an die Torte. Und zwar an eine Schaumkuss-Torte.

Rezept:

Zutaten:

1) Teig

300 g Zucker
1 Pck Vanillezucker
5 Eier
350 g Mehl
1 Pck Backpulver
250 ml Öl
125 ml Milch
3 TL Kakaopulver 

2) Füllung

200 g Quark
200 ml Sahne
9 Schaumküsse
1 Pck Tortencreme (wahlweise auch Gelatine)

3) Deko

Zartbitterkuvertüre
Schaumküsse
Smarties

Zubereitung:

1) Teig

Die Eier schaumig schlagen. Den Zucker und den Vanillezucker unterrühren. Danach bei niedriger Stufe Öl und Milch hinzu gießen. Zuletzt Mehl,  Backpulver und Kakao hinzu sieben. Alles noch einmal auf höchster Stufe vermischen und in eine 20 cm Durchmesser eingefettete Backform geben.

160°C Umluft ca. 1h

Den Kuchen abkühlen lassen und zweimal durchschneiden.



2) Füllung

Für die Füllung den Quark mit der Tortencreme vermischen. 9 Schaumküsse untermischen und zerdrücken. Die Sahne schlagen und unterheben.
Am besten eine halbe Stunde kalt stellen, damit die Masse etwas fester wird.
Die Füllung auf die Böden streichen.





3) Deko

Die Kuvertüre schmelzen und über den Kuchen laufen lassen. Mit Schaumküssen und Smarties verzieren.




Fertig ist die Schaumkuss-Torte.
Super lecker kann ich da nur sagen.

Und meine neue Küchenmaschine ist wirklich ein toller neuer Begleiter. Die Verarbeitung der Maschine ist wirklich gut und sie sieht klasse aus. Sie ist zwar etwas laut, aber da ich immer laute Musik beim Backen höre, macht mir das überhaupt nichts aus. Auch sind die Zutaten alle vermischt worden, was bei anderen Küchenmaschinen nicht immer der Fall ist und manchmal etwas am Rand gerne zurück bleibt. 
Mein Fazit: Neue Küchenmaschine und die Schaumkuss-Torte ein voller Erfolg.

Welche Küchenmaschine ist euer Favorit?

Ich wünsche euch noch einen schönen Tag und viel Spaß beim Nachbacken,
eure Stefanie

Keine Kommentare:

Kommentar posten