Sonntag, 28. Mai 2017

Hochzeitstorte für Ramona und Benny

Guten Morgen Sonnenschein,

ist es nicht ein herrliches Wochenende? Sonne, Wärme und eine Hochzeit. Die perfekte Mischung. 

Als ich am Mittwochabend von der Klassenfahrt mit meinen 9ern nach Hause kam, stellte ich mich trotz Müdigkeit und Schmerzen in den Füßen (eindeutig zu viel durch Köln gelaufen 😫) in die Küche und backte Biskuitböden für die anstehende Hochzeitstorte. Die Schwester meines Schwagers heitatete gestern nämlich ihren langjährigen Wegbegleiter.

Am Feiertag wurde daran weiter gearbeitet: 
1. Füllen der Torten (Kokos-, Kinderriegel- und Himbeercreme)
2. Einganachieren der Torten
3. Anfertigen der Deko





Die Deko wurde in den Farben altrosa, weiß und schwarz gehalten. Als Blumen sollten unbedingt Rosen auf die Torte und Blumen mit schwarz - passend zum Cake Topper.
Ansonsten sollte Spitze um die Torte angebracht werden. Dafür benutzte ich von Claire Bowman die Spitzenmould "Gloria" und die angefertigte Masse in Perlmutt. Ich finde sie einfach bezaubernd.






Freitags nun konnte die Torte fertig gestellt werden. Stapeln, Zuckerspitze anfertigen, Deko drauf und voila - die Torte war fertig.







Leider konnte ich aufgrund des warmen Wetters draußen nicht viele schöne Bilder machen. Ich muss das unbedingt mit dem Fotografieren üben....




Das Brautpaar hat sich sehr über die Torte gefreut. Kaffee und Kuchen gab es bei dem schönen Wetter draußen. Ich liebe dieses Bild vom Anschnitt




Wie gefällt euch die Kombination der Farben? Habt ihr Tipps zum Fotografieren der Torten für mich? Was habt ihr bei dem schönen Wetter gemacht?

Ganz viele Fragen :-)))))

Habt einen schönen Sonntag,
eure Stefanie


P.S. Ich hab noch ein paar Rezepte für euch


1. Biskuit

Zutaten:
6 Eier
6 EL warmes Wasser
300 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
300 g Mehl
1 Pck. Backpulver

Zubereitung: 
  Die Eier werden mit dem warmen Wasser schaumig geschlagen. Danach werden Vanillezucker und Zucker untergerührt und ca. 10 min auf höchster Stufe geschlagen. Anschließend wird Mehl und Backpulver hinzugefügt, kurz durchmischt und in eine gefettete 20 cm Durchmesser große (extrahohe) Backform gefüllt.
160°C Umluft ca. 45 Minuten

Der Kuchen wird nach dem Abkühlen zweimal durchgeschnitten, so dass sie gefüllt werden kann.

Für die Kinderriegeltorte einfach noch 3-4 EL Kakaopulver zu dem Teig hinzufügen.

2. Füllung

Zutaten:
400 g Quark
400 g geschlagene Sahne
200 g Himbeeren
Puderzucker
1 Pck. Tortencremepulver (von z.B. RUF)
Zubereitung: 

  Die Himbeeren werden püriert und mit Puderzucker vermischt.Quark und das Tortencremepulver werden hinzugefügt und alles wird verrührt. Zuletzt wird die geschlagene Sahne untergehoben und nach Belieben weiter mit Puderzucker gesüßt. 

Anstelle der Himbeeren einfach geschmolzene Kinderschokolade hinzugeben. Oder Kokosflocken und Kokossirup (z.B. von Monin) dazumischen.


3. Ganache


Zutaten je nach Schokoladenart:

Zartbitterschokolade: 200 g fein gehackte Schokolade dazu 200 ml Sahne
Vollmilchschokolade: 300 g dazu 200 ml Sahne
Weiße Schokolade: 400 g dazu 200 ml Sahne

Zubereitung:

Sahne in einem großen Topf bei kleiner Hitze erwärmen. Vorsichtig und unter ständigem Rühren die Kuvertüre dazugeben. Alles einmal aufkochen und über Nacht in einem kühlen Raum oder im Kühlschrank abkühlen lassen. Am nächsten Tag in der Mikrowelle oder im Wasserbad wieder kurz erwärmen, damit sie streichfähig ist.