Sonntag, 3. Dezember 2017

In der Weihnachtsbäckerei...

...gibt es manche Leckerei...

Mit Liedern von Rolf Zuckowski, Zimtduft in der Luft und jeder Menge Weihnachtsvorfreude war ich am Wochenende bei meiner Schwester und ihrer Familie zu Besuch, um leckere Plätzchen zu backen.




Meine Nichte Klara wird im Januar zwei Jahre jung und durfte natürlich auch schon mitmischen. Sie hatte solchen Spaß. Das hättet ihr sehen sollen.




Wir backten Traumstücke, Butterplätzchen und Schoko-Nuss-Plätzchen. Weiterhin möchte ich noch einige weitere Sorten backen: Glühweinschnitten, Zimtwaffeln und Rumkugeln, aber auch neue Sorten. Dafür brauch ich noch Ideen. Her mit euren Lieblingsrezepten!

Hier nun die Rezepte:

1. Traumstücke:

Zutaten:

500 g Mehl
5 Eigelb
250 g Butter
Mark einer Vanilleschote (alternativ 1 Päckchen Vanillezucker)
150 g Zucker
und Puderzucker


Zubereitung:

Die Zutaten miteinander zu einem Mürbeteig verkneten.
Den Teig eine halbe Stunde im Kühlschrank aufbewahren (ich bin ein ziemlich ungeduldiger Mensch und hab den Teig aber auch schon nach paar Minuten wieder rausgeholt).
Danach den Teig daumendick rollen und in kleine Stücke schneiden. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen (Teig reicht für etwa 2 Bleche) und ca. 15 min bei 160°C Umluft golbraun backen.

Die Traumstücke etwas abkühlen lassen und lauwarm in Puderzucker wälzen. 
 
 


 
 

2. Butterplätzchen
 
Zutaten:

500 g Mehl
375 g Zucker
250 g Butter
4 Eier

Zubereitung:

Die Zutaten miteinander zu einem Mürbeteig verkneten.
Den Teig eine halbe Stunde im Kühlschrank aufbewahren.
Danach den Teig daumendick rollen und ausstechen. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen (Teig reicht für etwa 2 Bleche) und ca. 7-8 min bei 160°C Umluft golbraun backen.









3. Schoko-Nuss-Sterne

 
Zutaten:

250 g Mehl
50 Kakao
3 g Backpulver
250 g Zucker 
1 Pck Vanillezucker
Zimt
200 g Butter
1 Ei 
200 g gemahlene Mandeln

Zubereitung:

Die Zutaten miteinander zu einem Mürbeteig verkneten.
Den Teig eine halbe Stunde im Kühlschrank aufbewahren.
Danach den Teig daumendick rollen und ausstechen. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen (Teig reicht für etwa 2 Bleche) und ca. 12 min bei 160°C Umluft golbraun backen.
 
 





Unsere gesamte Ausbeute:

 


Ich wünsche euch noch einen schönen 1. Advent!

 


Eure Stefanie

Keine Kommentare:

Kommentar posten