Dienstag, 18. Dezember 2012

Weihnachtsschokolade

Heute geht es bei mir um Schokolade!


Weil bald Weihnachten vor der Tür steht (noch 7 Tage!!!), möchte ich euch köstliche Weihnachtsvarianten von Schokolade vorstellen.


Spekulatius- Schokolade





Zutaten:

200 g Schokolade (Vollmilch oder Zartbitter, ich habe es gemischt)
35 g Kokosfett (Palmin)
100 g Spekulatius

Zubereitung:

Schokolade und Kokosfett bei niedriger Temperatur im Wasserbad (oder Mikrowelle) schmelzen. Den Spekulatius in kleine Stücke brechen und in einer mit Backpapier ausgelegten Kastenform verteilen. Anschließend die Schokolade darüber gießen und kalt stellen.
Wenn die Schokolade wieder hart ist, das ganze aus der Kastenform nehmen, in Stücke schneiden und genießen!


Weihnachtliche Schoko-Knusperberge



Die Schokolade wird wieder mit dem Kokosfett geschmolzen. Nach Lust und Laune könne weihnachtliche Gewürze in die Schokolade gestreut werden (z.B. etwas Orangenschale und Anis). In der Zwischenzeit werden 100 g Cornflakes zerkleinert (am besten in einen Gefrierbeutel packen und mit den Händen zerdrücken). Diese werden in die Schokolade gegeben und mit Hilfe eines Teelöffels werden sie in kleinen Portionen auf ein mit Backpapier belegtes Blech gesetzt.

Nach dem Abkühlen können die weihnachtlichen Schokocrossis direkt verspeist werden!


Weihnachtspralinen







Um Pralinen herzustellen, wird die Schokolade (Vollmilch oder Zartbitter) geschmolzen, mit Weihnachtsgewürzen wie Nelken, Muskat, Zimt, Vanille, Anis, Lebkuchengewürz, ... würzen und in Formen eingießen. Ich habe eine Silikonpralinenform, aber es gibt auch Pralinen-Papierförmchen überall zu kaufen.



Die drei vorgestellten Weihnachtsschokoladen sind sehr leicht herzustellen und schmecken wirklich super lecker!

Eure Backfee