Montag, 22. Dezember 2014

Adventskalender Türchen 22 - Pfefferminzias Zuckerstube

Heute zeigt uns die liebe Xenia von Pfefferminzias Zuckerstube eine Weihnachts-Kitty. Vielen Dank für deinen Besuch auf meiner Seite.
Und euch allen viel Spaß beim Nachmodellieren.
Eure Stefanie 


Ein Blick nach draußen, aus dem Wiener Fensterlein, scheint munter die Sonne in mein Gesicht hinein. Voller Vorfreude auf den großen Tag, frage ich mich, ob es doch nicht schneien mag? Geschenke verpackt, die Tanne geschmückt, fehlt nur eines zum Festtagsglück. Denn das größte an Weihnachten ist, dass die Familie beisammen sitzt. Es wird gelacht, getanzt, gesungen und gespeist, nichts da was uns die Stimmung vereist.


Um euch gut in die Feiertage zu schicken, wurde modelliert, ganz ohne Tücken. Eine Kitty erobert hoffentlich euer Herz ganz rasch, sie zu modellieren macht super viel Spaß. Es geht ganz einfach, fast im Handumdrehen, ihr werdet es schon gleich sehen. Nun hat auch endlich mein mittelmäßig guter Reim ein Ende, los kommt! Nehmt den Fondant in die Hände! :)




Für eine Weihnachtskitty wird benötigt:

*weiße Modellierpaste

*rote Modellierpaste

*etwas gelbe Modellierpaste

*zwei Zahnstocker

*Balltool

*Wasser oder Zuckerkleber

*schwarzer Lebensmittelstift

*etwas Stärke




1.) Einen kleinen Kegel formen, die Spitze etwas abknicken und ihn mit einem Messer auf die richtige Größe kürzen.




2.) Eine kleine weiße Kugel formen und diese als Bommel an die Mütze kleben. Mit einem Zahnstocker lassen sich tolle Effekte an der Bommeln erzielen. Mit einem Balltool die Mützenunterseite etwas ausweiten. Die Mütze trocken lassen.



 

3.) Einen größeren Kegel für den Körper der Kitty formen.




4.) Mit dem Balltool das Kleid ausdünnen und die Modellierpaste in Wellen legen.




5.) Einen Zahnstocker in den Körper stecken. Arme und Beine formen und diese anschließend an den Körper kleben.




6.) Ein weiße, große Kugel rollen, diese etwas oval formen und auf den Zahnstocker stecken.




7.) Eine kleine gelbe Nase formen, Augen und Schnurrbarthaare anmalen. Die Mütze aufsetzen und auf der anderen Seite den Kopfen ein Ohr platzieren. Ein kleiner Halbkreis und dem Kopf dient als Hals.




8.) Wer möchte darf der Kitty noch ein Geschenk formen und ihr die Mütze mit einer weißen Kuschelkante verschönern.




9.) Zum Schluss wird die Kitty mit einen weichen Pinsel abgepudert, um die Stärkereste zu entfernen.




Zu mir:

Mein Name ist Xenia, ich bin 24 Jahre alt und ich lebe seit drei Jahren im wunderschönen Wien. Backen, Kochen und Schlemmen sind meine große Leidenschaft, denn ich liebe es stundenlang in der Küche zu stehen und neue Rezepte auszutüffteln. Seit meinem sechsten Lebensjahr interessiere ich mich für verschiedene Geschmacksaromen, (Heil-)Kräuter, Herstellungsprozesse von Speisen und alles was mit Lebensmittel zu tun hat. Wenn andere Kinder mit Autos oder fangen gespielt haben, habe ich Speisekarten geschrieben und Restaurant gespielt, in welchem es natürlich auch richtige, von mir zubereitete, Speisen gab. Auf meinem Blog www.pfefferminziaszuckerstube.at teile ich meine Rezepte und mein Wissen mit euch, ganz nach meinem Motto: Bake, cook and think pink! :)