Montag, 8. Dezember 2014

Adventskalender Türchen 7 - Meine Küchenschlacht

 Oooh ich liebe die Tage an denen es Abends bereits früh dunkel wird, es draußen kalt ist
und ich meine Familie mit heißem Kakao und leckeren Keksen verwöhnen kann.
Nein, sagt hierzu nämlich keiner von meinen Lieben.

Als mich eine ganz liebe und sehr talentierte Blogger Freundin, Stefanie alias Crazy BackNoé anschrieb und fragte, ob ich Lust hätte etwas zu ihrem diesjährigen Adventskalender beizusteuern, sagte ich gerne zu und war mir schnell sicher, was ich ihr, ihren Lesern und Euch mitbringen wollte.

Eines meiner Lieblings Keks Rezepte von dem ich mind. einmal im Jahr eine riesige Menge
backen muss. Dazu gibt es eine heiße Gewürz Schokolade und schon ist es richtig gemütlich.



Der Teig muss einen Tag im Voraus zubereitet werden, da er mind. 12 Stunden im Kühlschrank ruhen muss.

Zutatenliste
für ca. 50 Plätzchen

120 g Butter
100 g Invertzucker ( alternativ 80 g cremiger Honig und 20 g heller Zuckerrübensirup )
1 frische Feige
120 g Demerara Rohrzucker ( in BIO und Reformhäusern )
50 ml Sahne
350 g Mehl
1 TL Backpulver
1/4 TLgem. Nelke, gem. Piment
1/2 TL gem. Korinader, gem. Orangenschale
Prise Muskatnuss
1 TL gem. Zimt
1,5 TL Kakaopulver
1 EL Mohn

Zubereitung

1. Den Mohn in einer Pfanne ohne Fett schwenkend rösten und abkühlen lassen.
Die Feige halbieren und das Fruchtfleisch heraus lösen.
In einem kleinen Topf Butter und Zucker langsam bei schwacher Hitze schmelzen lassen,
dabei immer wieder rühren. Die Feige dazugeben und verrühren.
Die Gewürze dazu geben und alles glatt rühren.
Bei Seite stellen und abkühlen lassen.

2. Die Sahne und den Mohn unter die Masse rühren.
Mehl, Backpulver und Kakao mischen und sieben.
Alles mit dem Mixer und Knethaken zu einem glatten Teig verarbeiten.
In Frischhaltefolie mind. 12 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.

3. Den Teig in drei Teile schneiden, und die Teile die gerade nicht verarbeitet werden zurück
in den Kühlschrank legen.
Den Teig kurz durch kneten.
Auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche den Teig ca. 0,4 cm dick ausrollen und ausstechen
und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
-> Wer wie ich einen Teil der Kekse als Tassen Keks verarbeiten möchte, nimmt einen
Schaschlikspieß und drück eine Kerbe in die eine Seite der Kekse ( am besten einen Probe
Keks arbeiten ) <-
Restlichen Teig wieder verkneten und so lange ausrollen und ausstechen bis der gesamte
Teig verarbeitet ist.

4. Bei 150 Grad für ca. 8-10 Minuten backen.
Aus dem Ofen nehmen, einige Minuten auf dem Blech, und dann auf einer glatten Fläche
auskühlen lassen.

5. Zum Schluss mit Puderzucker Schnee bestäuben.

6. Für den Kakao ein Gewürzpäckchen ( ich nehme dazu immer einen Teefilter ), mit einer
Zimtstange, 2 Anissternen, 2 Nelken, 2 Pimentkörnern, einer zerdrückten Kardamon Kapsel
und einer Muskatblüte bestücken und vernoten .
Einen Liter Milch in einen Topf füllen, das Gewürzsäckchen dazugeben und alles aufkochen
lassen ( achtet darauf, dass die Milch nicht anbrennt ), vom Herd nehmen.
Die Milch mit den Gewürzen mind. 30 Minuten ( eine Stunde ist besser ) ziehen lassen.
Das Säckchen entfernen, die Milch auf den Herd zurück stellen und 3-5 TL Kakao Pulver zum Kochen hinein rühren.

Je nach Geschmack etwas Zucker dazu geben und alles unter rühren erhitzen.

Fertig zum Servieren.



 

Ich hoffe, dass ich Euch mit diesem Rezept ein wenig in weihnachtliche Vorfreude versetzen
konnte.

Danke an Stefanie für die Einladung, es war sehr schön bei Dir. 

Besucht mich gerne einmal bei mir auf der Seite "Meine Küchenschlacht". Hier stelle ich nicht nur süße Leckerein vor, sondern auch hin und wieder herzahfte
Schmankerl.

 
Eure Stephie

Vielen lieben Dank, Stephie. Ich hab mich sehr gefreut, dass du ein Teil meines Adventskalenders bist! Wünsche dir und deiner Familie einen schönen zweiten Advent!

Steffi