Sonntag, 21. Dezember 2014

Bratapfel im Römertopf

Hallo meine Lieben,

endlich melde ich mich wieder mit einem leckeren Rezept bei euch. Ich habe nämlich meinen neuen Bratapfel-Römertopf ausprobiert. Der Duft von Zimt, Nelke und Vanille gehört einfach zu der Vorweihnachtszeit! Da musste ich einfach einen Bratapfel mit weihnachtlichen Gewürzen zaubern. Den Apfelbräter habe ich von www.roemertopf.de. Schon als Kind gab es unser Weihnachtsbraten in einem großen Römertopf. Aber bisher habe ich noch nichts Süßes darin zubereitet. Das muss sich schleunigst ändern.

Jetzt aber zum Bratapfel:




Rezept:

Zutaten:

4 Äpfel (ich habe Boskop Äpfel benutzt)
50 g Rosinen
4 EL Vanillekipferllikör (Sirup oder Rum geht aber auch)
50 g Mandelblättchen
4 Spekulatiuskekse
etwas Zimt, Vanille, Muskat und Nelke

Zubereitung:

Äpfel waschen und mit einem Apfelentkerner den Kern entfernen. Ich habe etwas zu wenig den Apfel ausgehöhlt. Mehr von der leckeren Füllung gibt es beim nächsten Mal!




Rosinen in dem Likör 5 min ziehen lassen, Mandeln hinzugeben, die Kekse klein zerbröseln und mit den Gewürzen zu den Rosinen geben. Mit einem Löffel in den Apfel stopfen.

160°C Umluft, ca. 35-40 min






Warm mit etwas Vanillesoße oder Sahne genießen!
Einfach und lecker!

Fazit: Der Bratapfel-Römertopf eignet sich hervorragend um den Apfel zu braten. Es wurde schneller weich, als in einer normalen Auflaufform, war sehr saftig und behielt alle Aromen. 
Beim nächsten Mal werde ich den Römertopf einmal in der Mikrowelle austesten. Da bin ich schon gespannt drauf. 
Ich freue mich schon wieder auf unsere Weihnachtspute, die es am ersten Weihnachtstag traditionell auf den Tisch kommen wird.


Lasst es euch schmecken,
eure Stefanie

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen