Mittwoch, 3. Dezember 2014

Adventskalender Türchen 3 - As Dreamcake

Heute darf ich die liebe Annett auf meinem Blog hinter dem Türchen 3 begrüßen. Sie hat uns richtig leckere Plätzchen mitgebracht! 



Hallo liebe Backwahngemeinde!
 


Ich bin Annett und einige kennen mich als Besitzerin des Lädchens AS Dreamcake –Alles rund um Motivtorten & Co., in Berlin-Friedrichshain. Ich gebe Kurse für Tortendekorationen. Ihr findet mich auf Facebook unter As Dreamcake oder auf meiner Webseite www.as-dreamcake.de. Heute möchte ich euch mein absolutes Lieblings-Weihnachtsplätzchen-Rezept vorstellen. Ich habe es vor vielen Jahren im Buch „Weihnachtliche Bäckerei“ gefunden. Seit dem ist es für mich ein MUSS in der Vorweihnachtszeit diese Plätzchen zu backen. Meine Familie drängelt schon Wochen vorher…

Die Plätzchen erleben auch nie den „Heilig Abend“. Egal ob ich nur eine oder mehrere Fuhren backe. Die sind aber auch sowas von lecker!!!!!






Rezept: Burgenländer



Für 50-60 Stück:

Zutaten für den Teig:

275 g Mehl

50g feiner Kristallzucker

3 Eigelb

250g kalte Butter



Zutaten für das Dekor:

3 Eiweiß

750g Puderzucker

100g Apfelkraut

50g rote Marmelade

Einige Tropfen Zitronen- oder Orangensaft






1. Mehl mit dem Zucker auf eine Arbeitsfläche sieben und eine Mulde in die Mitte drücken.


2. Die Eigelb hineingleiten lassen, die Butter in Flöckchen an den Rand setzen und das Ganze rasch zu einem glatten Teig verkneten. 


3. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und im Kühlschrank mindestens eine Stunde ruhen lassen.


4. Den Teig nochmals kurz durchkneten, auf einer bemehlten Arbeitsfläche 3mm dick ausrollen und 5-6cm große Kreise mit gebrochenem Rand ausstechen.


5. Die Kreise auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen.



    

6. Das Eiweiß mit dem Puderzucker SEHR steif schlagen, in einen Spritzbeutel mit kleiner Sterntülle füllen und kleine Rosetten an den Plätzchenrand spritzen ( die Rosetten müssen sich berühren, da sonst die Marmelade rausläuft).





7. Die Plätzchen im vorgeheizten Backofen (175°C Ober/Unterhitze; 160°C Umluft) für 12-15 Minuten backen, herausnehmen und abkühlen lassen.


8. Das Apfelkraut und die rote Marmelade erwärmen, mit Zitronen- oder Orangensaft aromatisieren, durch ein Sieb streichen und in die Mitte der Plätzchen füllen.


9. Die Marmelade vollständig trocknen lassen und die Burgenländer servieren oder in einer geeigneten Dose aufbewahren.




 




Frohe Weihnachten,
eure Annett


Vielen Dank meine Liebe. Es hat mich sehr gefreut, dass du dabei warst.
Steffi 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen